DREI PROJEKTE AUS DEM HAUSE SAERTEX® IM FINALE DES JEC INNOVATION AWARD 2018

Saerbeck, 15. Februar 2018: Der JEC INNOVATION AWARD, der im Rahmen der führenden Fachmesse für Verbundwerkstoffe JEC WORLD in Paris verliehen wird, gilt als der wichtigste Innovationswettbewerb der Branche. SAERTEX hat sich mit drei Projekten beworben, die alle drei auf der Shortlist zur diesjährigen Verleihung gelandet sind. Die Preisverelhung findet am 07. März in Paris statt.
Bereits 2014 und 2017 konnte SAERTEX jeweils einen der begehrten Preise für sich gewinnen. In diesem Jahr ging das Familienunternehmen aus dem Münsterland mit gleich drei Projekten ins Rennen, die sich schon bei der Vorauswahl gegen zahlreiche Wettbewerber durchsetzen konnten. In der Kategorie „Schienenfahrzeuge“ bewarb sich SAERTEX zusammen mit den Unternehmen SMT und Alan Harper mit der Renovierung der Bodenplatten in 66 Zügen der ICE-Flotte der Deutschen Bahn mit feuerfesten SAERTEX LEO® Materialien. In der Kategorie Marine konnte SAERTEX LEO für das Design eines kompletten Composite-Sonnendecks auf einem 110m langen Fluss-Kreuzfahrtschiff überzeugen, das in Zusammenarbeit mit der Meyer-/Neptun-Werft aus Papenburg entstand. In der Kategorie „Bau & Infrastruktur“ spielte die Betonrohrsanierung durch Carbon SAERfix mit dem spanischen Kunden GRUPO NAVEC die Trümpfe aus. In diesem Fall sind SAERTEX und HENKEL Co-Innovatoren des Projektes unter Federführung der GRUPO NAVEC.

Der JEC AWARD wird von einer hochkarätigen Fachjury im Rahmen der Fachmesse JEC WORLD in Paris vergeben. Der Preis steht für die Innovationskraft der Unternehmen aus dem Bereich der Verbundwerkstoffe in insgesamt 10 Kategorien.
  zurück