Referenz

CARBONGELEGE FÜR DAS SOLARFAHRZEUG ECLIPSE 9

Seit 1992 forschen und entwickeln Wissenschaftler und Studierende der École de technologie supérieure (ETS) im kanadischen Montréal an Solarfahrzeugen. Unter dem Namen "Eclipse" entstanden bis heute neun ausschließlich mit Solarenergie betriebene Fahrzeug-Prototypen. Im Frühjahr 2016 wurde die Eclipse 9 fertiggestellt. SAERTEX USA ist seit mehreren Jahren Kooperationspartner in dem Projekt und unterstützt den "Club Scientifique", wie sich die Projektgruppe der ETS nennt, mit der kostenlosen Bereitstellung von Carbonfasergelegen.

DIE IDEE


Um eine möglichst hohe Reichweite des Prototypens zu erzielen, wurden insgesamt 400 Millionen Silikon-beschichtete Solarzellen der neuesten Technologie installiert. Auch in verbesserte Speicherkapazitäten wurde viel Zeit und Knowhow investiert. Gleichzeitig sollte das Gewicht der Eclipse 9 im Vergleich zur Eclipse 8 weiter reduziert werden, um so eine höhere Energieeffizienz zu erzielen.

TECHNISCHE VORTEILE
  1. Gewichtsreduktion
  2. Energieeinaprung
  3. Gute Drapierbarkeit

Carbon - non crimp fabric
 

WIE SAERTEX DIESE IDEE UNTERSTÜTZT HAT


Tausende Stunden an Forschungs- und Entwicklungszeit sind in das Projekt "Eclipse 9" geflossen. Der Prototyp sollte aerodynamischer und leichter werden. Bei der Konstruktion von Karosserie und Außenhaut kamen vermehrt bidiagonale Carbonfasergelege von SAERTEX zum Einsatz. Diese ultraleichtgewichtigen Gelege ermöglichen bei besten mechanischen Kennwerten erhebliche Gewichtseinsparungen gegenüber dem Vorgängermodell Eclipse 8.

DIE ERFOLGSGESCHICHTE


Unter Verwendung der SAERTEX Carbonfasergelege konnte das Gewicht der Eclipse 9 im Vergleich zum Vorgängermodell signifikant reduziert werden. Die bidiagonalen Carbonfasergelege stellten sich als ideale Basis für die geforderten Leichtbauteile dar, unter anderem auch wegen ihrer hohen Drapierfähigkeit. So konnte der "Club Scientifique" in Sachen Aerodynamik noch bessere Ergebnisse erzielen.
„Im Namen des gesamten Teams bedanken wir uns für Ihre Unterstützung.“ Mathieu Lecours (Directeur général et co-capitaine de la voiture solaire Éclipse de l'ÉTS)

Mehr Informationen hier.